Apleona HSG Facility Management

Navigation
Meldungen Detail

Apleona HSG Facility Management implementiert neue Instandhaltungsstrategie in drei BMW Werken

05.11.2015

Apleona HSG FM Ost übernimmt das technische Facility Management in drei Werken von BMW in Berlin, Eisenach und Leipzig. Darüber schlossen beide Unternehmen eine partnerschaftliche Vereinbarung mit einer Laufzeit von zunächst fünf Jahren. Apleona HSG Facility Management ist dabei auch für die Instandhaltung der anspruchsvollen Produktionstechnik, etwa Robotern, in der neuen Fertigung der Elektrofahrzeuge von BMW (i-Modelle) verantwortlich.

Apleona HSG Facility Management übernimmt neben der Instandhaltung der Fertigungstechnik eine hohe Verantwortung für sehr produktionsrelevante Prozesse wie etwa die Medienversorgung mit Strom, Druckluft, Wärme oder Wasser. Um den hohen Produktionsstandards des Premium-Autoherstellers gerecht zu werden, entwickelt und implementiert Apleona HSG Facility Management eine neue Instandhaltungsstrategie in den drei BMW Werken. Ziel ist es dabei, den Controlling-Aufwand des Kunden auf ein Minimum zu reduzieren. So genannte Performance-Manager von Apleona HSG Facility Management stellen definierte Qualitätskriterien und damit die Produktionsverfügbarkeit für den Autohersteller sicher. Damit die BMW Standorte vernetzt agieren können, harmonisiert der Facility-Manager die Instandhaltungsprozesse über die drei Werke hinweg. 

Apleona HSG Facility Management wird außerdem die Energiezentrale betreiben und den Energieverbrauch der BMW Standorte weiter optimieren. Außerdem wartet das Unternehmen die gesamte Gebäudetechnik und hält diese instand. Dazu richtet der Dienstleister einen rund um die Uhr besetzten Helpdesk ein.